Südamerikanischer Schmetterlingsbuntbarsch (Mikrogeophagus ramirezi)

Suedamerikanischer Schmetterlingsbuntbarsch Mikrogeophagus Ramirezi

Optisch besticht ein Südamerikanischer Schmetterlingsbuntbarsch mit seiner prachtvollen Färbung. Die prächtige Färbung, die auffällig geformten Flossen, das friedliche Wesen und seine geringe Größe sind die Gründe, warum Südamerikanische Schmetterlingsbuntbarsche in vielen Aquarien gehalten werden. Der Körper ist hochrückig und an den Seiten abgeflacht. Der kleine Buntbarsch besitzt eine hohe Rückenflosse. Der 2. Flossenstrahl ist deutlich zu sehen. Die Grundfarbe der Wildform ist Purpurfarben mit sämtlichen Regenbogenfarben.

Südamerikanischer SchmetterlingsbuntbarschJe nach Grad und der Form der Beleuchtung und dem Einfallswinkel kommen die Farben anders zur Geltung. Unterhalb der Rückenflosse besitzen die Fische einen dunklen Fleck, um welchen blaugrüne, bläuliche glänzende kleine Tüpfel gruppiert sind. Diese sind weiterhin auf der After- und Schwanzflosse, dem Schwanzstiel, den Kiemendeckeln und am Kopf sichtbar. Von der Nackenpartie bis zur Kehle verläuft eine dunkle Augenbinde. Die Iris ist bei einem Mikrogeophagus ramirezi in der unteren Hälfte rötlich und oben hellblau gefärbt. Die After-, Schwanz- und Rückenflossen von Südamerikanischen Schmetterlingsbuntbarschen sind pinkfarben. Die Flossenstrahlen sehen leuchtend rot aus. Die Bauchflossen der Fische sind durchgängig rot gefärbt.

Blauer Schmetterlingsbuntbarsch Electric Blue Schmetterlingsbuntbarsch Mikrogeophagus RamireziIm Handel finden sich öfters auch weitere Zuchtformen des Schmetterlingsbuntbarsches. Verbreitet sind vor allem der Goldene Schmetterlingsbuntbarsch oder Blaue Züchtungen wie der Schmetterlingsbuntbarsch Electric Blue. Die Pflege und Haltung der Blauen oder Goldenen Schmetterlingsbuntbarsche orientiert sich allerdings an der, der Grundfarbe.

Der natürliche Lebensraum des Südamerikanischen Schmetterlingsbuntbarsches

Der Südamerikanische Schmetterlingsbuntbarsch kommt aus Südamerika. Sein Verbreitungsgebiet erstreckt sich vom Westen Venezuelas bis ins angrenzende Kolumbien.

Seine natürlichen Habitate sind Wasser führende Stellen, langsam fließende Bäche und flache Seen in den ansonsten trockenen Savannengebieten. In diesen Gewässern lebt der Südamerikanische Schmetterlingsbuntbarsch im Schutz dichter Pflanzenbestände in Nähe des Ufers.

Haltung und Pflege in Aquarien

Goldener SchmetterlingsbuntbarschSchmetterlingsbuntbarsche sind sehr friedliche Fische. Haltung und Zucht sind jedoch nicht ganz einfach. Die Fische können auch in einem Gesellschaftsaquarium gepflegt werden. Zur Haltung eines Paares in einem Artaquarium ist ein 54-Liter-Aquarium ausreichend. Ein Gesellschaftsbecken selbstverständlich wesentlich größer sein. An den Rändern und im Hintergrund muss das Aquarium dicht bepflanzt sein. In der Mitte und im Vordergrund muss ausreichender Platz zum Schwimmen vorhanden sein. In dem Aquarium müssen sich weiterhin viele Versteckmöglichkeiten befinden. Das Aquarium sollte zudem sehr gut strukturiert gestaltet werden.

In „getorftem“ Aquarienwasser fühlt sich der Mikrogeophagus ramirezi wohler und zeigt seine ganze Farbenpracht. Das Wasser muss weiterhin möglichst keimarm sein und sauber sein. Auf plötzliche Veränderungen der Wasserwerte reagieren die Fische sehr sensibel. Beim Teilwasserwechsel, der wöchentlich durchgeführt werden sollte, ist es zwingend notwendig, das Wasser zu entchloren und durch Filterung über Torf aufzubereiten. Es sollte jeweils ein Viertel des Aquarienwassers ausgetauscht werden.

Beckeneinrichtung

  • Moorkienwurzeln flache Steine, Pflanzengruppen
  • Feiner Kies als Bodengrund
  • Kräftige Filterung

Revierverhalten, soziale Interaktion

Südamerikanischer SchmetterlingsbuntbarschSüdamerikanische Schmetterlingsbuntbarsche leben monogam. Das Paar bildet ein Revier und verteidigt es. Das Revier umfasst in der Regel eine Größe von 20 x 20 Zentimetern. Die friedlichen Fische lassen sich gut mit kleineren Salmlern vergesellschaften. Besonders attraktiv wirkt eine Vergesellschaftung mit einem Schwarm Roter oder Blauer Neonsalmler.

Wassertemperatur und Zusammensetzung für Haltung und Nachzucht

  • Die Wassertemperatur sollte zwischen 24°C – 28 °C betragen.
  • Der optimale pH-Wert liegt zwischen 6,0 und 7,0.
  • Die Gesamthärte sollte zwischen 3 – 7°dGH betragen.

Nahrung und Fütterung adulter und juveniler Südamerikanischer Schmetterlingsbuntbarsche

Dass die Haltung von Südamerikanischen Schmetterlingsbuntbarschen als schwierig gilt, liegt an den Besonderheiten bei der Fütterung. Obwohl er jede Futtersorte frisst, verträgt er nicht alles. Auf eine Fütterung von Frostfutter mit Rinderherzanteilen und auf rote Mückenlarven muss unbedingt verzichtet werden. Die ausschließliche Ernährung mit Trockenfutter ist über längere Zeit nicht ausreichend. Als Futter eignen sich:

  1. Weiße Mückenlarven
  2. Artemia-Krebse
  3. Frostfutter
  4. Qualitativ hochwertiges Trockenfutter

Als Erstfutter für Fischbrut eignen sich Infusorien (Pantoffel- und Rädertierchen) und Artemia-Nauplien.

Zucht und Vermehrung

Die Zucht ist nicht besonders schwierig. Der Südamerikanische Zwergbuntbarsch ist ein Offenbrüter. Die Fische legen ein geschütztes Nest an. Dazu graben sie kleine Mulden. Der Kies, der sich in den Mulden befindet, wird von den Fischen gründlich geputzt. In dieser Grube legt das Weibchen bis zu 500 Eier ab. Beide Elterntiere übernehmen gemeinsam die Brutpflege. Das Männchen bewacht und verteidigt das Revier, das Weibchen kümmert sich um die Brut.

Wann die Larven ausschlüpfen, ist abhängig von der Wassertemperatur. Bei einer Temperatur von 25°C schlüpfen die Fischlarven nach ungefähr 3 Tagen. Der Dottersack ist in diesem Fall nach 11 Tagen verzehrt und die Jungfische schwimmen umher, um nach Futter zu suchen. Dabei werden sie von ihren Eltern durchs Aquarium geführt. Ab diesem Zeitpunkt müssen die kleinen Schmetterlingsbuntbarsche mit Infusorien und Artemia-Nauplien gefüttert werden.

Alles auf einen Blick


Deutscher Name:Südamerikanischer Schmetterlingsbuntbarsch
Lateinischer Name:Mikrogeophagus ramirezi
weitere Bezeichnungen:Papiliochromis ramirezi
Microgeophagus ramirezi
Schmetterlingsbuntbarsch Electric Blue
Goldener Schmetterlingsbuntbarsch
Blauer Schmetterlingsbuntbarsch
Familie:Buntbarsche (Cichlidae)
Herkunft:Südamerika
Lebenserwartung:bis 3 Jahre
Schwierigkeitsgrad:Fortgeschrittener
Größe:bis 7 cm
Unterschiede Geschlecht:Männchen farbenfroher
Sozialverhalten:revierbildend
Nachzucht:Offenbrüter, beide Elternteile übernehmen Brutpflege
Beckenbereich:unteres Drittel
Minimale Aquarium-Größe:54 Liter (60x30x30)
Wassertemperatur:24 - 28 °C
pH-Wert:6,0 - 7,0
Gesamthärte:2 - 7 °dH
Karbonathärte:1 - 6 °dH
Nahrung:Lebendfutter, Frost- und Trockenfutter
Bemerkung:benötigt sauberes und keimfreies Wasser. Idealerweise getorftes Wasser.